Community AGB

Vertragspartner für die unter www.unheilig.com betriebene "Unheilig"-Community (nachfolgend „Community“) ist

Universal Music GmbH (nachfolgend "Anbieter")
Geschäftsführer: Frank Briegmann
Stralauer Allee 1
D-10245 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 52007 01
E-Mail: info@universal-music.de
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 85604
UStIDNr.: DE 158 102 695

A. Community

§ 1 Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten bei entsprechender Einbeziehung für die Nutzung und die Inanspruchnahme der über die Website www.unheilig.com angebotenen Community.

§ 2 Leistungsumfang

1. In der vom Anbieter betriebenen Community kann Nutzer für den Aufbau von Freundschaften für Freizeit, Sport, Reise und Partnerschaft und den Austausch von Informationen und Meinungen über Themen aller Art Kontakt zu anderen Nutzern der Community aufnehmen. Hierzu kann sich der Nutzer die Profile der anderen Nutzer ansehen und mit diesen in Kontakt treten. Der Nutzer kann sein Profil auf verschiedene Arten gestalten. So kann der Nutzer insbesondere Angaben zu Alter, Aussehen, Hobbys etc. machen, eigenständige Texte verfassen und Fotos sowie Ton- und Bildton-Aufnahmen (Videos) in das Profil einstellen.

2. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Nutzername und/ oder sein Profilfoto und/oder sonstiger in seinem Profil enthaltener Content temporär auf der Startseite von www.unheilig.com eingeblendet wird. Ein Anspruch auf Einblendung besteht jedoch nicht.

§ 3 Registrierung

1. Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft in der Community und die Inanspruchnahme der Leistungen der Community ist eine Registrierung für die Community unter www.unheilig.com. Die Registrierung ist für den Nutzer unentgeltlich. Nutzer muss gegenüber dem Anbieter versichern, das 14. Lebensjahr vollendet zu haben. Nutzer ist verpflichtet die im Rahmen der Registrierung zu machenden Angaben vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben sowie diese Angaben unverzüglich und unaufgefordert zu aktualisieren, wenn Änderungen eintreten. Der Anbieter ist nicht verantwortlich für falsche Angaben des Nutzers bei seiner Registrierung. Nach Absenden des Registrierungsformulars erhält der Kunde zeitnah eine E-Mail, in der ihm sein Passwort mitgeteilt wird. In dieser Mail muss Nutzer seinen Account durch Klick auf einen Link bestätigen und aktivieren.

2. Das Passwort ist geheim zu halten und vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Das Passwort ist umgehend durch den Nutzer zu ändern, wenn der Nutzer den Verdacht hat, dass unberechtigte Dritte von ihm Kenntnis erlangt hat. Das Passwort kann der Nutzer in seinem Profil unter „Mein Profil“ ändern.

3. Der Anbieter behält sich vor, die Registrierung einzelner Nutzer abzulehnen.

§ 4 Community-Profil

1. Mit erfolgreicher Registrierung und Aktivierung wird der Nutzer Mitglied in der Community und erhält ein eigenes persönliches Community Profil (nachfolgend „Profil“) und es entsteht zwischen Nutzer und Anbieter ein Vertragsverhältnis bezüglich der Nutzung der Community.

2. Der Anbieter behält sich vor, die Community unter Beibehaltung der Grundfunktionen (§ 2) zu ändern/ umzustellen. Ferner behält sich der Anbieter vor, die Community unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 4 Wochen zu schließen. Eine Individualkündigung ist bei Schließung der Seite nicht erforderlich.

3. Die Nutzung einiger weiterer Leistungen vom Anbieter bedarf jeweils zusätzlicher individueller Vertragsabschlüsse, auf die besonders hingewiesen wird.

4. Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft in der Community jederzeit kündigen, indem er sein Profil unter www.unheilig.com löscht oder per E-Mail an community@unheilig.com kündigt.

5. Die Mitgliedschaft kann vom Anbieter jederzeit unter Einhaltung einer Frist von einer Woche ohne Angabe von Gründen schriftlich oder durch E-Mail oder durch Benachrichtigung in der Community gekündigt werden.

6. Sowohl dem Anbieter als auch dem Nutzer bleibt das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund vorbehalten.

7. Bei schwerwiegenden Verstößen von dem Nutzer obliegenden Pflichten ist der Anbieter auch berechtigt das Profil oder einzelne Leistungen vom Anbieter zu sperren. Über den Grund der Sperrung wird der Nutzer jeweils informiert. Die Sperrung wird aufgehoben, wenn die Pflichtverletzung behoben ist und der Nutzer die Unterlassung künftiger Pflichtverletzungen versichert hat.

8. Mit Beendigung der Mitgliedschaft endet das Vertragsverhältnis zwischen Anbieter und Nutzer und der Anbieter ist berechtigt sämtliche von dem Nutzer eingestellten Daten unwiderruflich zu löschen.

9. Nur diejenige Person, das Profil erstellt hat, ist berechtigt das Profil zu nutzen Eine Weiterübertragung des Profils auf Dritte durch den Nutzer ist unzulässig.

§ 5 Verbot gewerblicher oder geschäftlicher Nutzung

Der Nutzer hat bei Anmeldung zu versichern, dass er im Zusammenhang mit seiner Mitgliedschaft keine gewerblichen und/oder geschäftlichen Absichten verfolgt. Er verpflichtet sich, das Kontaktportal nicht gewerblich oder geschäftlich zu nutzen.

§ 6 Pflichten des Nutzers

1. Der Nutzer ist für den Inhalt seiner Registrierung und den Inhalt seines Profils und damit für die Informationen, die er bereitstellt, allein verantwortlich. Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet diese Informationen zu überprüfen.

2. Der Nutzer verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, soweit er sie durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an der Community verschuldet, sofern diese Schäden nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Betreibers, bzw. dessen gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, den Betreiber insoweit von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen.

3. Der Nutzer verpflichtet sich, nicht vorsätzlich die Daten dritter Personen (einschließlich E-Mail-Adresse) als seine eigenen auszugeben. Insbesondere verpflichtet er sich, nicht in betrügerischer Absicht die Bankverbindung oder die Kreditkartendaten Dritter anzugeben.

4. Der Nutzer verpflichtet sich, bei Anmeldung und Nutzung der Community die jeweils anwendbaren Gesetze einzuhalten.

5. Der Nutzer verpflichtet sich, E-Mails und andere persönliche Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail-Adressen und/oder URLs.

6. Ferner verpflichtet sich jeder Nutzer, die Community nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:

  • über sie kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten;
  • sie nicht zu benutzen, um andere Personen zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen;
  • keine Daten hoch zu laden, die einen Virus enthalten (infizierte Software). Keine Software oder anderes Material hoch zu laden, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der Nutzer hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen;
  • sie nicht in einer Art und Weise zu benutzen, welche die Verfügbarkeit der Angebote für andere Nutzer nachteilig beeinflusst;
  • keine an Dritte gerichtete E-Mails abzufangen und auch nicht zu versuchen, sie abzufangen;
  • keine Werbung für andere, auch nicht gewerbliche Communities zu betreiben.
  • keine Kettenbriefe zu versenden;
  • keine Spam-Nachrichten zu versenden;
  • in der Personenbeschreibung (Profil) keine Namen, Adressen, Telefon- oder Faxnummern, E-Mail-Adressen, Benutzernamen bzw. sonstige Kontaktdaten von Messengerdiensten oder anderen Internetservices zu nennen;
  • Logins und persönliche Passwörter nicht an Dritte weiterzugeben oder mit Dritten gemeinsam zu nutzen.

7. Die Nichtbeachtung einer der oben genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen Kündigung der Mitgliedschaft führen, als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den Nutzer selbst haben. Insbesondere kann Schadensersatz anfallen. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, den Nutzer von seinem Service auszuschließen, falls bei der Anmeldung oder Nutzung des Service nach Auffassung des Betreibers sittenwidrige, obszöne oder politisch radikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollten.

§ 7 Haftung

Für Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, die ein Verschulden von Anbieter voraussetzen, gilt folgendes:

1. Die Haftung für Schäden und Aufwendungen (folgend: Schäden) aufgrund einer leicht fahrlässigen Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten (wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) durch einfache Erfüllungsgehilfen sowie für Schäden von Kaufleuten, welche bei Durchführung einer täglichen Datensicherung ausgeschlossen werden können, ist ausgeschlossen.

2. Bei leichter Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner leitenden Angestellten sowie einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch einfache Erfüllungsgehilfen von Anbieter haftet Anbieter nur bis zur Höhe des typisch vorhersehbaren Schadens.

3. Haftungsausschluss und –begrenzung gelten nicht für von Anbieter zu vertretende Körper- und Gesundheitsschäden, den Verlust des Lebens sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungs- oder Gerätesicherheitsgesetz, für von Anbieter abgegebene Beschaffenheitsgarantien oder von Anbieter übernommene Beschaffungsrisiken.

4. Soweit die Haftung von Anbieter ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies auch für eine etwaige persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

5. Den Anbieter trifft ohne Hinweise auf konkrete Rechtsverstöße keine Prüfpflicht für die Angaben des Nutzers sowie für den im Profil des Nutzers durch den Nutzer generierten Inhalt (Fotos, Texte, Videos, Musikaufnahmen etc.) Insofern ist der Anbieter zur Überprüfung berechtigt, nicht aber verpflichtet.

6. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Haftung für einen eventuellen Missbrauch von Informationen durch andere Nutzer oder Dritte, der vom Anbieter nicht zu vertreten ist (§ 7 Ziff. 1-5). Dies gilt insbesondere in den Fällen, in denen der Nutzer Informationen selbst zugänglich gemacht hat und in Fällen, in denen Dritte unbefugt Kenntnis erlangen von persönlichen Daten des betroffenen Nutzers (z.B. durch einen unbefugten Zugriff auf die Datenbank der Community).

7. Der Anbieter ist bemüht, die Community fortwährend und ununterbrochen dem Nutzer zur Verfügung zu stellen. Aus technischen Gründen kann es jedoch zu zeitlichen und/oder inhaltlichen Einschränkungen der Verfügbarkeit der Community kommen. Der Nutzer ist zudem bei der Inanspruchnahme der Leistungen des Anbieters auch auf die Leistungen Dritter außerhalb der Sphäre des Anbieters, insbesondere auf die der Internet-Service-Provider und sonstigen Verbindungsvermittler angewiesen. Der Anbieter kann daher insoweit sowie in Fällen der höheren Gewalt keine Gewährleistung für eine ständige und unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Community übernehmen. Ferner ist die Community während der üblichen Wartungsarbeiten oder bei technischen Störungen nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar. Ein Anspruch des Nutzers auf ständige Verfügbarkeit der Community besteht daher nicht.

8. Eine Nutzung der Dienste vom Anbieter setzt voraus, dass der Nutzer ein den technischen Anforderungen der gewünschten Leistung entsprechendes Endgerät besitzt. Bestimmte Inhalte sind nur auf Endgeräten bestimmter Hersteller oder bestimmter Typen bzw. auf Endgeräten mit bestimmter Software nutzbar. Hinweise hierzu und Hinweise zu den Systemvoraussetzungen sowie zum Digital Rights Management finden sich unter den FAQs und bei den Beschreibungen der einzelnen Leistungen. Für Schäden aus falscher Bedienung sowie aus der Nutzung von Leistungen mit nicht geeigneten Endgeräten entfällt jegliche Haftung.

9. Der Nutzer haftet für jegliche verschuldete missbräuchliche Nutzung der erbrachten Leistung.

§ 8 Reklamationen

Bei Mängeln der erbrachten Leistungen gelten im Übrigen die gesetzlichen Regeln. Reklamationen aus dem Vertragsverhältnis sind per E-Mail an community@unheilig.com oder schriftlich an Universal Music GmbH, Stralauer Allee 1, 10245 Berlin zu richten.

§ 9 Übereinstimmung mit Urheberrecht und sonstigen Vorgaben

1. Der Nutzer wird in die Community und sein Profil keine Fotos, Videos, Musikaufnahmen, Texte und sonstige Werke/Inhalte einstellen, ohne nach den jeweils geltenden urheberrechtlichen und/ oder persönlichkeitsrechtlichen Bestimmungen hierzu befugt zu sein. Der Nutzer stellt den Anbieter insofern von allen Ansprüchen Dritter frei.

2. Ferner wird der Nutzer nur solche Inhalte in die Community und das Profil einstellen (Texte, Fotos, Videos, Musikaufnahmen etc.), die auch im Übrigen nicht gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen und stellt den Anbieter insofern von allen Ansprüchen Dritter frei.

3. Der Anbieter behält sich das Recht vor - geht jedoch keine entsprechende Verpflichtung ein -, den Inhalt der Profile auf die Einhaltung von Gesetz und Recht hin zu überprüfen und wenn nötig, zu ändern oder zu löschen.

§ 10 Vertragsstrafe

Soweit der Nutzer mit seiner Anmeldung gewerbliche oder geschäftliche Interessen verbindet und/ oder die Community gewerblich oder geschäftlich nutzt und/oder die ihm anvertrauten Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und dabei gegen eine oder mehrere der unter § 6. genannten Verhaltenspflichten verstößt, verpflichtet er sich, an den Betreiber einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von EUR 2.000,00 zu zahlen. Dem Nutzer bleibt es in diesem Fall aber vorbehalten den Nachweis zu erbringen, dass dem Anbieter kein Schaden oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Umgekehrt bleibt es dem Anbieter möglich nachzuweisen, dass ein höherer Schaden entstanden ist.

§ 11 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV und unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist per Email an community@unheilig.com oder schriftlich an Universal Music GmbH, Stralauer Allee 1, 10245 Berlin zu richten.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitsempfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 12 Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht

1. Sofern der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, gilt als Gerichtsstand ausdrücklich Berlin als Sitz des Anbieters als vereinbart.

2. Auf die vertraglichen Beziehungen der Parteien findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. zwingendes Verbraucherschutzrecht am ständigen Wohnort des Käufers bleibt unberührt.

§ 13 Schlussbestimmungen

1. Sind einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, so bleibt hiervon die Wirksamkeit des übrigen AGB unberührt.

2. Änderungen, Ergänzungen des Vertrages aber auch die Abbedingung des Schriftformerfordernisses wird der Anbieter nur in Schriftform gewähren.

B. Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen

Allgemeine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele veranstaltet durch Universal Music Strategic Marketing a division of Universal Music GmbH, Stralauer Allee 1, D-10245 Berlin (im folgenden "Label").

1. Diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Gewinnspiele, die das Label und/oder rechtlich verbundene Unternehmen auf den durch sie betriebenen Homepages durchführen und in denen auf diese Bedingungen verwiesen wird. Evtl. zusätzliche Bedingungen zu den einzelnen Gewinnspielen gehen diesen Bedingungen vor.

2. Zur Teilnahme berechtigt an einem Gewinnspiel ist jede natürliche Person, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat und das 18. Lebensjahr vollendet hat. Personen, die lediglich beschränkt geschäftsfähig sind, sind vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen nur teilnahmeberechtigt, soweit das Label dies für das jeweilige Gewinnspiel ausdrücklich zulässt und der/die Sorgeberechtigte(n) wirksam zustimmen. Nicht teilnahmeberechtigt sind gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter des Labels und der rechtlich verbundenen Unternehmen, sowie deren Verwandte und Verschwägerte 1. und 2. Grades. Nicht teilnahmeberechtigte Personen erlangen auch im Fall der Zuteilung eines Gewinns keinen Gewinnanspruch. Teilnahmevermittlungen über Teilnahme- und Eintragsdienste können nicht berücksichtigt werden.

3. Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen teilnehmen. Gewinne können nicht an Dritte übertragen werden.

4. Bei der Teilnahme am Gewinnspiel werden teilweise Pflichtangaben und teilweise freiwillige Angaben abgefragt, z.B. Name, Vorname, Anschrift, Alter und/oder Email- Adresse und/oder Telefonnummer. Sämtliche dieser persönlichen Daten werden vom Label entsprechend der Datenschutzerklärung und ggf. zusätzlich erteilter Einwilligungserklärung behandelt. Zur Teilnahme am Gewinnspiel müssen sämtliche Angaben – soweit Angaben gemacht werden – der Wahrheit entsprechen. Anderenfalls kann der Ausschluss erfolgen.

5. Erfordert die Teilnahme an einem Gewinnspiel die Zusendung von Materialien, gilt folgendes: Teilnehmer wird keine strafbaren, diskriminierenden, jugendgefährdenden pornographischen, rassistischen und/ oder anderweitig extremistischen Inhalte dem Label zur Verfügung stellen bzw. uploaden und stellt das Label insofern von Ansprüchen Dritter frei. Ferner versichert jeder Teilnehmer, dass er alleiniger Inhaber aller Nutzungs- und Verwertungsrechte an den von ihm übermittelten Materialien ist und stellt das Label insofern von allen Ansprüchen Dritter frei. Jeder Teilnehmer räumt dem Label das ausschließliche und übertragbare und im Übrigen unentgeltliche Recht ein, diese Materialien zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkt zu nutzen. Jeder Teilnehmer überträgt zudem dem Label das Eigentum an den von ihm übermittelten Materialien. Eine Eigentumsübertragung findet nur dann nicht statt, wenn der Teilnehmer ausdrücklich und schriftlich gegenüber dem Label erklärt, dass er das Eigentum nicht übertragen möchte. Eine solche Erklärung muss spätestens 10 Tage nach Abschluss eines Gewinnspiels (Tag der Bekanntgabe des Gewinners) dem Label unter der im Impressum genannten Adresse zugegangen sein. Nach Ablauf dieser Frist kann das Label alle übermittelten Materialien vernichten.

6. Es wird keine Haftung für jegliche Probleme oder Mängel im Zusammenhang mit Computern, Verbindungen, Netzwerken etc. übernommen, die vom Teilnehmer für das Versenden einer Einsendung bis zum Einlangen in der Sphäre des Labels genutzt werden.

7. Das Label übernimmt die Haftung für die an es übermittelten Materialien nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln seiner Mitarbeiter oder von ihm beauftragter Dritter.

8. Das Label behält sich das Recht vor, bei Änderung der Rechtslage oder der Rechtsprechung oder aufgrund eines gerichtlichen Verbots die jeweiligen angekündigten Gewinne auszutauschen und durch andere Gewinne und Preise zu ersetzen, den jeweiligen Spielablauf zu ändern oder das Gewinnspiel insgesamt abzusagen. Dem evtl. bereits ermittelten Gewinner stehen in diesen Fällen keinerlei Ansprüche gegen das Label oder gegen rechtlich verbundene Unternehmen zu.

9. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch das Label, deren Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder beauftragte Dritte. Hierbei haftet das Label nicht für leicht fahrlässiges Verhalten dieser Personen bei der Gewinnerermittlung.

10. Im Falle eines Gewinns wird der Teilnehmer in Textform (insbesondere per Post, Email oder per Fax) oder telefonisch benachrichtigt. Erfolgt die Benachrichtigung in Textform, ist der Gewinner verpflichtet, dem Label innerhalb von zehn Werktagen nach Erhalt der Benachrichtigung in der dort beschriebenen Form (rechtzeitige Absendung genügt) mitzuteilen, ob er den Gewinn annimmt. Erfolgt die Benachrichtigung telefonisch, wird das Label im Falle der persönlichen Nichterreichbarkeit des Gewinners, soweit technisch möglich, eine Nachricht hinterlassen. Der Gewinner muss innerhalb von drei Werktagen nach Erhalt dieser Benachrichtigung in der dort beschriebenen Form (rechtzeitige Absendung genügt) dem Label mitteilen, ob er den Gewinn annimmt. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Fristen ist das Label berechtigt, einen neuen Gewinner zu ziehen und den Gewinn anderweitig zu vergeben. Ersatzansprüche des zunächst gezogenen Gewinners gegenüber dem Label sind ausgeschlossen.

11. Sofern es sich bei den ausgelobten Gewinnen um Sachpreise handelt, zahlt das Label den Gegenwert nicht in Geld aus. Der Teilnehmer erklärt im Falle eines Gewinns (insbesondere bei Reisen), dass eventuelle Kosten, Spesen und sonstige Leistungen, die nicht als Gewinn oder als im Gewinn enthalten ausgelobt sind, vom ihm getragen werden. Weiterhin übernimmt das Label keinerlei Haftung für Schäden, die durch den Teilnehmer verursacht werden und wird von ihm insoweit von allen Ansprüchen Dritter freigestellt.

12. Sofern der Teilnehmer gegen besondere Spielregeln oder diese Bedingungen verstößt, ist das Label jederzeit berechtigt, ihn von der Teilnahme ohne Vorankündigung auszuschließen.

13. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

14. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Es gilt deutsches Recht. Sofern der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, gilt als Gerichtsstand ausdrücklich Berlin als Sitz des Anbieters als vereinbart.

Stand: 04.7.2011